Saison 2018/2019
CFC / Regionalliga



 
Chemnitzer FC
Chemnitzer FC2:0SV Babelsberg 03
SV Babelsberg 03
19. Spieltag - Regionalliga Nordost - Saison 2018/2019
Samstag, 08. Dezember 2018, 13:30 Uhr
Fischerwiese, Chemnitz
Zuschauer: 4.649
Schiedsrichter: Wessel (Berlin)
Vorbericht

Jahresabschluss 2018 mit schwieriger Aufgabe gegen einen Gegner mit "Torfabrik"

Von Timo Görner

mit dem "Knipser" Tom Nattermann. Am Samstag stehen die 3 derzeit erfolgreichsten Torschützen der Liga auf dem Platz mit insgesamt 33 Toren. Oder Bozic Frahn Nattermann im Kampf um die "Krone der Herbstrunde" 2018.

Die aktuelle Saison unseres Gegners:

Als 7. sind die Blau-Weißen im "Niemandsland" der Tabelle zu Hause. Auf Platz 2 sind es stattliche 11 Punkte, zum CFC 21. Selbst zum Dritten fehlen 9. Nach unten auf den ersten möglichen Abstiegsplatz 14 im "Worst Case" liegen 8. Eine bessere Position verhinderte die Schwächephase von 6 sieglosen Begegnungen Mitte der Herbstrunde. Nach den ersten 6 Spielen konnten die Verantwortlichen zufrieden sein, wurden 13 Punkte vermeldet bei nur 1 Niederlage im Hinspiel. Das Highlight wurde neben dem 4:0 gegen Bautzen beim Berliner AK 07 mit dem fulminanten 5:0 gesetzt, nach 4 Minuten (2:0) und 36 Minuten (4:0) bereits vorentscheidend geführt. Danach folgte der Negativlauf. Eingeläutet mit dem bitteren Aus im Landespokal gegen Ligakonkurrent Fürstenwalde (2:3) bereits in der Runde 2 vor dem Achtelfinale. Damit wurde der wirtschaftlich wichtige DFB-Pokal im kommenden Jahr erneut verpasst. Die Pleiten in Nordhausen (1:2), deftig gegen Hertha BSC II und Meuselwitz (1:4) wie beim FC Viktoria (0:1) ließen 03 auf Platz 7 abrutschen, weit von der Tabellenspitze mit besorgtem Blick auf die punktetechnisch nahe Abstiegszone bei nur 2 Zählern zum 15. Seitdem konnte die Tendenz durch eine starke Heimbilanz deutlich positiver gestaltet werden. Aus den letzten 7 Begegnungen zeitigte die Civa-Truppe 13 Punkte auf eigenem Platz. Hat mit Abstiegskampf nichts mehr zu tun. Bischofswerda, Altglienicke und Auerbach reisten ohne Tore ab, die Vogtländer wurden mit 5:0 nach Hause geschickt. Letztens gelang das 3:1 im vermeintlichen "Skandal-Spiel" gegen Halberstadt. Dafür klemmte es auswärts. Auch das "Rückspiel" bei Fürstenwalde ging verloren (0:1), in Erfurt (1:3) gab es nichts einzufahren. Babelsberg stellt immerhin die fünftbeste Platz bauende Gemeinschaft, mit der drittbesten Offensive bei 20:12 Toren. Auswärts sind 10 Teams besser, ist die Defensive bei 11:10 Treffern allerdings mit im Spitzenbereich als 5. 31:22 Tore stehen insgesamt zu Buche, offensiv (5.) wie defensiv (6.) jeweils etwas besser als der Tabellenstand 7.

Delegierungen seit dem Hinspiel:

Es gab bislang keine Veränderungen, zur Winterpause wird aber Yannik Schulze (23/Mittelfeld) nach nur ½ Jahr zum VfV Borussia 06 Hildesheim in die Oberliga Niedersachsen zurückkehren. Er kam über 3 Einsätze, 1-mal in der Startformation nicht hinaus. Saß beim Hinspiel die 90 Minuten auf der Bank.

Der Trainer:

Almedin Civa (46) hat auch im Rückspiel das Sagen als Chef der 1. Mannschaft, ist allerdings quasi auf "Abschiedstour". Der Ex-Kicker der 03er verlässt den Verein nach 20 Jahren als Spieler, sportlicher Direktor und Trainer zum Saisonende, gab dies bereits Anfang November bekannt. Ihm fehlt laut eigener Aussage die Überzeugung, die Mannschaft und den Club weiter voranbringen zu können. Mögliche Nachfolger sind noch nicht im Gespräch.

Das Kollektiv:

Im Tor gilt Marvin Gladrow (28) als die klare Nr. 1. Wurde in 1 Punktspiel von Marco Flügel (23) vertreten, beim 1:4-Heimdebakel gegen Hertha BSC II. Die Nr. 3 ist wie beim CFC ein "Eigengewächs" mit Kai Spangenberg (20). In der Innenverteidigung ist der Kroate Franko Uzelac (24) Fixpunkt. In den letzten Begegnungen erhielt Valentin Rode (21) das Vertrauen. Kapitän Philip Saalbach (30) war hier auch lange etabliert, wechselte dann zuletzt auf die rechte Seite. Dort durften sich zuvor Lionel Salla (21) und Masami Okada (27) versuchen, Japaner mit dem Pass der USA. Auf Links ist Lukas Wilton (24) führende Kraft mit starken 5 Vorlagen. Gegen Halberstadt hieß die Viererkette Okada - Uzelac - Rode Saalbach. In der Regel agieren die 03er vor der Abwehr mit 2 "Sechsern" wie der CFC. Das primär mit dem Algerier Farid Abderrahmane (22) und Slowaken David Danko (26). Dahinter kommen der Ex-Magdeburger Sven Reimann (24) und Leonard Koch (23), aus dem Nachwuchs des 1. FC Union Berlin stammend. Auf Rechts setzte sich mit Tobias Dombrowa (19) ein "Jungspund" aus dem eigenen Nachwuchs durch, kommt auf 2 Tore und 3 Vorlagen. Auf Links bauen die Potsdamer auf den Ex-Auerbacher Manuel Hoffmann (25), Top-Spieler dieser Liga, der sich 5x als Torschütze feiern lassen konnte und 8x auflegte. Bemerkenswert der "Doppelpack" beim 5:0 gegen den VfB. Im Angriff findet sich mit Tom Nattermann (25) die "Torfabrik" mit beeindruckenden 15 Toren als Nr. 1 der Staffel gemeinsam mit Dejan Bozic und knapp vor Daniel Frahn. Nur in 7 der 18 Spiele gelang ihm keine "Bude", aus den letzten 3 Einsätzen stehen 6 Treffer. Sehr gut läuft es zudem für Pieter Wolf (19/5), allerdings mit Durststrecke als Torjäger mit letztem Erfolgserlebnis am 16.09. Ahmet Sagat (22) gelang noch kein Durchbruch. Der Nigerianer Godbless Igbinigie (21) stand gegen Halberstadt zum 2. Mal in der Anfangself. Kam zum 1. Tor. 24 Akteure stehen im Kader wie beim CFC mit 23,5 Jahren im Schnitt als das viertjüngste Team der Liga. Dafür sprechen Spieler wie Rode, Salla, Wolf, Dombrowa, Abderrahmane, die bereits jetzt Stammspieler sind. Offensiv stark mit Nattermann und Hoffmann.

Das Krankenlager / Strafbank / Parteistrafen:

Im Mittelfeld fehlt der Kroate Ivo Tomas (25) wegen eines Armbruchs seit Ende August. Zeitpunkt der Rückkehr derzeit unbekannt.

Die Einkaufsbilanz:

Sieht recht ordentlich aus. Von den 11 Neuzugängen konnten sich Tom Nattermann (Halberstadt), Franko Uzelac (Würzburg), Valentin Rode (Hansa Rostock II), Pieter Wolf (Cottbus A-Jugend), David Danko (Berliner AK) etablieren. Nattermann kann dabei als "Volltreffer" und enorme Verstärkung angesehen werden. Bei einem Durchschnittsalter der Neuen von nur 22 Jahren konnte nicht jeder sofort einschlagen wie Fabrice Montcheu (20/Fürstenwalde) oder Kai Spangenberg aus dem eigenen Nachwuchs.

Gewinner der Saison bislang:

Tom Nattermann galt bei seinen Stationen zuvor als das "ewige Talent" ohne den großen Durchbruch, ist in Babelsberg einer der überragenden Einzelspieler der Staffel. Dazu kommen die jungen Spieler siehe die Rubrik zur Mannschaft.

Prognose:

Die Mannschaft kann mehr erreichen als bislang, bleibt man von Ausfällen der Schlüsselspieler Nattermann, Hoffmann, Saalbach, Gladrow und Uzelac verschont, ist ein Platz zwischen 3 und 5 machbar.

Bilanz gegen den SV Babelsberg 03:

Es ist das mittlerweile 16. Aufeinandertreffen, von denen der CFC 7 Begegnungen gegen 5 Niederlagen bei 21:18 Toren für sich entscheiden konnte. An der Gellertstraße konnten wir 4-mal gewinnen, verloren 2 Duelle. Zuletzt wurden 3 knappe Siege mit 2:1, 2:1 und 1:0 verbucht.

Das Umfeld:

Die Regionalliga bleibt für den Ex-Zweitligisten von 2003 ein schwieriger Überlebenskampf, die Rückkehr in die 3. Liga blieb nach dem Abstieg 2012 weit entfernt. Auch in Babelsberg ist der Zuspruch auf den Rängen seit Jahren rückläufig, zum einen weil auch hier die "Kassenschlager" mit Magdeburg, Jena, aktuell vor allem Cottbus fehlen und zum anderen es sportlich meist eher uninteressant wurde. Aktuell sind es im Schnitt 1.630 zahlende Besucher, Platz 4 im Ranking mit allerdings recht deutlichem Abstand zum Dritten 1. FC Lok Leipzig bei etwas mehr als 3.000. 2017/2018 waren es 1.753, zuvor jeweils 2.020 und 2.024. Gegen den CFC kamen 2.247, den größten Andrang an den Stadionkassen vermeldete der Verein gegen den BFC Dynamo mit 2.712. Zuletzt waren es mit 1.241 gegen Halberstadt und mageren 1.187 gegen Auerbach eindeutig zuwenig für bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen. Passend dazu der erneut verpasste Einzug in den DFB-Pokal diese Saison nach der Endspielniederlage gegen Drittligaaufsteiger und Erzrivale Cottbus, dem sich nach den Ausschreitungen bei der Siegerehrung eine vorläufige Sperre für den Landespokal in diesem Jahr anschloss. Diese wurde aufgehoben, 03 spielte auf Bewährung und musste den heimischen Fanblock sperren. Der Boykottaufruf der Fanszene fand nicht überall Zustimmung. Gegen Fürstenwalde folgte dann das schnelle Aus nach Hauptrunde 2, damit fehlen auch für 2019/2020 die Gelder aus diesem lukrativen Wettbewerb. Babelsberg 03 bleibt ein Verein mit viel Potential für ganz oben, aber mit wiederkehrenden Problemen und Kämpfen. Mal sind es die Finanzen, dann das Stadion im Konflikt mit der Stadt oder Streit mit dem NOFV wie zuletzt mit dem drohenden Ausschluss aus dem Spielbetrieb. Für die aktuellen Diskussionen der 3. und Regionalliga vertritt der SV die Meinung: 3. Liga mit 22 Mannschaften + eine dreigleisige Regionalliga wie zuvor.

Die Tabellenverläufe

Tabellenhistorie

Der Vergleich
Chemnitzer FC SV Babelsberg 03
1Tabellenposition7
48
18
2,7
Pkt.
Spiele
Pkt. pro Spiel
27
18
1,5
16 (88,9%)
2 (11,1%)
Siege
Niederlagen
8 (44,4%)
7 (38,9%)
48 : 15
2,7 : 0,8
Tore
Tore pro Spiel
31 : 22
1,7 : 1,2
5:0 gegen ZFC Meuselwitz (A)Höchster Sieg5:0 gegen Berliner AK 07 (A), VfB Auerbach (H)
1:2 gegen Bischofswerdaer FV 08 (A)Höchste Niederlage1:4 gegen Hertha BSC Berlin II (H), ZFC Meuselwitz (H)
S-s-N-n-sDie letzten SpieleS-U-n-S-S
keineAktuelle Serien2 Siege in Folge
2 Spiele in Folge ungeschlagen
Die Bilanz

 AnzahlSiegeRemisNiederlagenTore
Alle Spiele1573521:18
Heimspiele741211:6
Auswärtsspiele832310:12
Ligaspiele1573521:18
Pokal-/Relegationsspiele00000:0

Der Ergebnisrückblick

1997/1998Regionalliga Nordost16. SpieltagSV Babelsberg 03 - Chemnitzer FC1:2 (0:2)
1997/1998Regionalliga Nordost33. SpieltagChemnitzer FC - SV Babelsberg 031:1 (0:0)
1998/1999Regionalliga Nordost1. SpieltagSV Babelsberg 03 - Chemnitzer FC0:2 (0:0)
1998/1999Regionalliga Nordost18. SpieltagChemnitzer FC - SV Babelsberg 034:0 (0:0)
2002/2003Regionalliga Nord15. SpieltagChemnitzer FC - SV Babelsberg 030:1 (0:0)
2002/2003Regionalliga Nord32. SpieltagSV Babelsberg 03 - Chemnitzer FC4:2 (0:2)
2008/2009Regionalliga Nord8. SpieltagChemnitzer FC - SV Babelsberg 031:2 (0:1)
2008/2009Regionalliga Nord25. SpieltagSV Babelsberg 03 - Chemnitzer FC3:1 (2:1)
2009/2010Regionalliga Nord2. SpieltagChemnitzer FC - SV Babelsberg 032:1 (1:0)
2009/2010Regionalliga Nord19. SpieltagSV Babelsberg 03 - Chemnitzer FC2:0 (0:0)
2011/20123. Liga9. SpieltagChemnitzer FC - SV Babelsberg 032:1 (0:1)
2011/20123. Liga28. SpieltagSV Babelsberg 03 - Chemnitzer FC0:0 (0:0)
2012/20133. Liga1. SpieltagChemnitzer FC - SV Babelsberg 031:0 (1:0)
2012/20133. Liga20. SpieltagSV Babelsberg 03 - Chemnitzer FC1:1 (0:0)
2018/2019Regionalliga Nordost2. SpieltagSV Babelsberg 03 - Chemnitzer FC1:2 (1:1)

Die Webseiten des Gegners

http://www.babelsberg03.de/ - Die offizielle Vereinsseiten
http://www.abseits03.de/ - Die gleichnamige Babelsberger Fanzeitung im Netz