Saison 1998/1999
CFC / Regionalliga



 
SV Babelsberg 03
SV Babelsberg 030:2Chemnitzer FC
Chemnitzer FC
1. Spieltag - Regionalliga Nordost - Saison 1998/1999
Samstag, 01. August 1998, 14:00 Uhr
Karl-Liebknecht-Stadion, Potsdam
Zuschauer: 1.836
Schiedsrichter: Melms (Osterburg)
SV Babelsberg 03TorfolgeChemnitzer FC
T Galkowski
A BuderGelbe Karte
A Persich
A PetschGelbe Karte
M Schmidt (80. Fricke)
M Schwanke
M Manai
M Petrowsky
M Lau
S Oesker
S PatschinskiGelbe Karte

Trainer: Heine
0:1 Jörg Schmidt (59.)
0:2 Kunze (82.)

T Fröhlich
A Wienhold
A Laudeley
A Mehlhorn
M BittermannGelbe Karte
M Erceg (58. Jörg SchmidtGelbe Karte)
M Jan Schmidt (72. König)
M KöhlerGelbe Karte
M Liebers
S Ullmann
S Kunze

Trainer: Franke
Spielbericht

Einen Sieg zum Auftakt, wann hat es das zuletzt gegeben? Zehn lange Jahre ist es her, genau genommen war es der 13.08.1988, als die Clubelf (damals noch unter Coach Hans Meyer) ihr letztes Auftaktspiel mit 1:0 gegen Magdeburg gewinnen konnte.
So zeigte sich Christoph Franke nach dem Spiel auch sehr erleichtert über den 2:0 Auswärtserfolg bei den Babelsbergern. Denn noch längst lief nicht alles rund bei den Himmelblauen. Zwar stand man in der Abwehr sicher und erlaubte den Babelsbergern kaum Chancen, doch nach vorn ging nicht allzuviel los. So hatte die erste Halbzeit nur wenige Höhepunkte zu bieten. Erwähnenswert waren allenfalls der Freistoß des gut aufgelegten Heimkehrers Mehlhorn in der 12. Minute, sowie eine Chance des besten Babelsbergers Lau, welcher nach einem Alleingang nur knapp das Tor der Himmelblauen verfehlte. Kurz vor der Pause konnte sich noch einmal "Kicke" Erceg in Szene setzen, als dieser zu einem Klasse-Sturmlauf durch den SVB-Strafraum ansetzte, aber letztendlich am gut parierenden Keeper Galkowski scheiterte.
In der 58. Minute bewies Christoph Franke ein gutes Näschen, als er Jörg Schmidt, welcher zur Überraschung vieler nicht von Beginn an spielte, für Erceg ins Spiel brachte. Nur eine Minute später konnte dieser einen Paß von Köhler überlegt zum Führungstor für den CFC nutzen. Die Himmelblauen zeigten jetzt ihre ganze Routine und Erfahrung und ließen nichts mehr anbrennen. In der 83. Minute erhöhte Kunze sogar noch auf 2:0.
Insgesamt ein verdienter Erfolg für die Himmelblauen gegen eine zu harmlose Babelsberger Elf. Auch wenn die großen aktuellen Probleme bei den 03ern den Erfolg etwas relativieren. Das ändert nichts daran, daß die Himmelblauen nach diesem Spieltag zusammen mit Magdeburg und dem VfB Leipzig die Tabelle anführen. Und eben dieser VfB Leipzig, welcher sein Auftaktspiel mit 2:0 gegen Dynamo Dresden gewann, wird nächsten Samstag seine Visitenkarte auf der Fischerwiese abgeben. Es verspricht also eine hochklassige Heimpremiere für die Himmelblauen zu werden. Auch eine erfolgreiche?

  2. Spieltag >>