CFC-News


NAVIGATION
SUCHE
Suchen nach...
...zwischen dem...

...und dem...


CFC-NEWS VOM 18.12.2018, 14:10 Uhr

2019 beginnt der Rück- und Umbau des Sportforums

Der Chemnitzer Stadtrat hat am letzten Mittwoch bei der Fortschreibung des Sportentwicklungsplanes Chemnitz 2025 die Sanierung des Sportforums beschlossen. Ziel ist der teilweise Rückbau des alten Thälmann-Stadions (1938 als Großkampfbahn eröffnet) und die Errichtung einer modernen Leichtathletik-Kampfbahn "Typ A" mit allen notwendigen Leichtathletikfunktionen. Auch der alte Befehlsturm soll saniert werden und in Zukunft als Verwaltungssitz des Olympia-Stützpunktes Chemnitz/Dresden e.V. dienen. Das Bauvorhaben beginnt im Mai 2019 und soll rund 9 Mio Euro kosten. Auch der Chemnitzer FC wird von den Bauarbeiten betroffen sein, denn die Funktionsräume unter der alten Haupttribüne dienen der ersten Männermannschaft als tägliche Heimat und Materiallager vor und nach ihren Trainingseinheiten im Sportforum.

Neugestaltung von Befehlsturm und SüdkurveDer Umbau ist in fünf Abschnitte unterteilt und soll bis September 2020 erledigt sein. Begonnen wird mit dem Abbruch der Zuschauerränge auf allen vier Seiten. Die alten Traversen im Turmbereich werden dabei komplett abgetragen, links und rechts vom Befehlsturm werden eingeschossige Funktionsgebäude (u.a. Duschen und Umkleidekabinen) für die Sportler entstehen. Für Zuschauer neu aufgebaut werden die Gegengerade und die Stehplätze links und rechts von der Haupttribüne. Abgebrochen werden hingegen die vier markanten Flutlichtmasten, unter deren Licht der FC Karl-Marx-Stadt im Herbst 1989 und 1990 seine EC-Abendspiele ausgetragen hat. Erhalten bleibt die alte Haupttribüne, die umfänglich saniert wird. Neu errichtet wird der Zielrichterturm zuzüglich einer neuen Anzeigetafel. Ebenfalls vorgesehen sind acht Beleuchtungsmasten, die die Trainingsstätte später ausleuchten und beschallen sollen. Erhalten bleibt auf jeden Fall die Rasenfläche, da durch die Leichtathlethen die Wurfdisziplinen Sperrwurf, Diskus und Hammerwerfen betrieben werden sollen. Den Rasen wird wie gehabt eine 8-Bahnen-Tartananlage umschließen.

Grafik: Stadt Chemnitz